feine-noten.deFeine Noten.de

 

 

2 Frau Fuchs

 

Drohnen mit Kinderstube

Knigin bei Eiablage

Mit Schutzanzug

 

 

 

 

22.05.2015

Bienenlehrpfad

Unsere Imkerin Frau Fuchs hat sich Zeit genommen um mir Ihre Arbeit mit den Bienen genau zu erklären. Mitten im Oberpfälzer Wald, in herrlichster Natur hütet sie über 100 Bienenvölker und liefert zu 90% unseren Honig.

Die Bienen und das Verständnis um ihren Zusammenhang mit dem Kreislauf der Natur liegen uns wirklich sehr am Herzen. Fachleute malen ein düsteres Bild, sollte es uns nicht gelingen, unsere Umweltbelastung und -zerstörung durch Insektizide und Pestizide gewaltig einzudämmen. Sie prognostizieren das Ende der Menschheit spätestens vier Jahre nach der letzten Biene auf Erden!

Bei Familie Fuchs allerdings scheint die Welt in Ordnung zu sein. Keine Krankheiten, keine Milben, keine Winterausfälle und viele neue Königinnen. Dieser wundervolle echte Bienenhonig ist eine Bereicherung unseres Sortiments und wir bieten Ihnen vielfältige Variationen an. Jede Rezeptur ist speziell komponiert und getestet.

Ihr Kauf bewahrt nicht nur den Fortbestand einer arbeitsaufwendigen Passion, sondern sichert vor allem die Befruchtung der Blüten und damit den gesamten Ernteerfolg auf unserer Erde.

 

Honigbienen

Honigbienen beim Deckeln

1 Bienenlehrpfad

 

 

 Callebaut 1

 

29.04.2015

Im April gab es eine Einladung zur Schokoladenakademie nach Köln, der ich gerne gefolgt bin. Konditormeister Herwig Gasser aus Österreich, Betriebsberater und medienpräsent in eigener Sache in Zusammenarbeit mit der Akademieleiterin Vera Becker vermittelte mit absolut professionellem Fachwissen den Umgang mit Teig und Schokolade. Alle Kursteilnehmer hatten großen Spaß, Erlerntes sofort in die Praxis umzusetzten. Diese Weiterbildung kommt auf jeden Fall meinen eigenen Kreationen sehr zu Gute und damit auch Ihren Genussmomenten!

   

 

IMG 2893

IMG 5213

10.04.2015

Kennen Sie das Gedicht von Eduard Mörike? „Frühling lässt sein blaues Band…..“

Endlich, endlich macht sich auch bei uns das schöne Wetter bemerkbar.

Wir haben uns im Frühjahr viel vorgenommen, um für Sie immer das Beste zu bieten.

Vor allen Dingen liegen uns die Zusatzstoffe sehr am Herzen. Natürlich ist klar, dass die häufig verwendete Zitronensäure nicht sehr pfleglich mit dem menschlichen Zahnschmelz umgeht, aber zum Teil unerlässlich ist wegen der konservierenden und farberhaltenden Wirkung. Wenn alles grau aussieht, was bleibt für´s Auge?

Ab sofort wird bei allen unseren selbst hergestellten Produkten nur noch APFELSÄURE verwendet. Reichlich unbekannt, wegen des sehr hohen Preises und deswegen in der Industrie wenig verwendet. Lediglich ein paar Getränkehersteller gehen da neue Wege.

Wir wollen Vorreiter sein, denn die Apfelsäure ist wesentlich gesünder und verträglicher und scheuen daher auch keine Kosten um mehr Qualität für unsere Kunden zu bieten! Die neue Bezeichnung ist E296 und entspricht damit der EU-Norm. Es müssen ja alle Zusatzstoffe, auch die natürlichen mit E-Nummern deklariert werden.

Apfelsäure ist in der Natur in unreifen Äpfeln, Quitten, Weintrauben, Berberitzen, Vogelbeeren und Stachelbeeren zu finden und seit 1785 bekannt.